Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web275/html/reise/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web275/html/reise/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web275/html/reise/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web275/html/reise/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /var/www/web275/html/reise/wp-settings.php on line 18
Sehenswertes an der Costa Daurada | Reise Blogger

Calafell Auf den Spuren der Geschichte wandelt man in der Ciutadella Ibèrica, ein ehemaliges iberisches Dorf. Es handelt sich dabei um die Rekonstruktion eines iberischen Dorfes, das sich vor ca. 2.500 Jahren an dieser Stelle befand. Archäologen haben dieses Projekt ins Leben gerufen. Der Besucher bekommt einen Eindruck wie die Menschen zu dieser Zeit lebten. Absolut sehenswert ist auch ein sehr gut erhaltenes ehemaliges Fischerhaus an der Strandpromenade. Der Verleger und Autor Carlos Barral bewohnte dieses Haus, das mittlerweile städtisches Eigentum ist und als Museum dient. Eines der wenig noch erhaltenen Fischerhäuser. Ziel dieser Einrichtung ist es die in Vergessenheit geratenen Traditionen und Gewohnheiten der Seeleute zurück zu gewinnen und das literarische Werk von Carlos Barrel nahe zu bringen. Das Castell aus dem 11. Jahrhundert wurde als Schutz gegen die Mauren gebaut.

Zum Schutz der Festung bildete sich daraufhin der Ort Calafell. Den wunderschönen Blick von der Burganlage bis zum Meer sollte man sich nicht entgehen lassen. Abschließend sollte man nicht versäumen ein opulentes Mahl in der Allotjament Antiga am Placa Catalunya 29, einzunehmen. Einige Zimmer stehen zur Verfügung, falls der Abend zu feucht-fröhlich enden sollte. Am nächsten Morgen kann man sich am hauseigenen Swimmingpool erfrischen und bestens für den Tag vorbereiten. Cambrils Cambrils ist eher etwas „verschlafen“ und lässt dafür aber für jeden Gourmetfreund das Herz höher schlagen. Die gute und frische Ware der dortigen Fischer gilt selbst in Barcelona als erste Wahl. Cambrils bietet schöne Strände und einen reizvollen Hafen und ist mit 16.500 Einwohnern doch relativ überschaubar, ideal für einen Urlaub etwas abseits des großen Rummels. Das Restaurant Joan Gatell ist weit über die Grenzen Cambrils bekannt und ein „must“ für alle Freunde der gehobenen Küche. Salou Salou liegt im Zentrum der Costa Dorada und war schon immer Haupttouristenzentrum der Region. In den 70er Jahren wurden die Anfänge der touristischen Entwicklung gelegt. Im Jahre 2003 wurde Salou mit dem Zertifikat „Familienurlaubsziel“ vom Tourismusamt Kataloniens ausgezeichnet. Die Stadt erhielt diese Auszeichnung aufgrund ihres reichhaltigen Freizeitangebotes für die ganze Familie (Strandkindergarten, Sportzone), die langen Strände mit seichtem Wasser und die Nähe zum Themenpark PortAventura. Salou verfügt über mehrere Strände. Der Hauptstrand ist Platja de Llevant und bietet mit 1.200 m Länge auch noch Ruhebänke, Palmen und Grünanlagen an. Auch die Wasserratten kommen nicht zu kurz. Denn Salou als auch Cambrils bieten hervorragende Wassersportmöglichkeiten. Über Segeln, Kajak, Kanu, Tretboote, Angeln bis hin zum Windsurfen, Kreuzfahrten, Tauchen und Schnorcheln, Wasserski, Ski-Bus, Motorbootsport und Parasailing ist alles geboten. Nightlife wird in Salou auch ganz groß geschrieben. Bis in die frühen Morgenstunden kann hier gefeiert und getanzt werden.

Busse bringen die Nachtschwärmer dann nach Hause, diese fahren auch bis Cambrils. Tarragona Nur acht Kilometer entfernt von Salou liegt das mittelalterliche Städtchen Tarragona. Hier kann man im Urlaub auf den Spuren der Zeit vor Christi Geburt wandeln und in die spanische Vergangenheit eintauchen. Überreste der römischen Kultur findet man in Tarragona „en masse“. Die Stadt liegt etwas erhöht direkt am Meer und man hat einen fantastischen Blick aufs offene Meer. Die Kathedrale thront hoch oben im wunderschönen Altstadtviertel und überragt die meisten Häuser. Ein Bummel durch die engen Gassen mit kleinen Boutiquen sollte man nicht versäumen. Etwa 800 Meter der vier Kilometer langen Verteidigungsmauer aus dem 2. Jahrhundert vor Christus sind heute noch erhalten. Wohlstand brachte auch der Seehandel, heute noch kann man diesen Wohlstand erkennen. Außerhalb von Tarragona siedelten sich große petrochemische Firmen an. Die Rambla Nova ist Flaniermeile der Stadt. Die Häuser stammen überwiegend aus dem 19. Jahrhundert. Rund um das Rathaus laden etliche Bars und Restaurants zum Verweilen ein, Grund genug sich an den Tapas und einem Glas Cava zu erfreuen. Sehenswert außerdem das römische Amphitheater und der Pretori Roma (mehrstöckiger Turm) in dem man Fundstücke aus der römischen Epoche findet und einen brillanten Blick auf die Stadt genießt. Nebenan fanden im römischen Zirkus Wagenrennen à la Ben Hur und andere Spektakel statt. Interessant auch die unterirdischen Gänge, die man überall in der Stadt vorfindet.



Author:
admin
Time:
Freitag, November 14th, 2008 at 01:38
Category:
Costa Daurada
Comments:
You can leave a response, or trackback from your own site.
RSS:
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.
Navigation:

  Leave a Reply